Tag6 - 30.06.2016

Nachdem wir heute Morgen erst um 1.15 Uhr vom Nachtmarsch zurück waren, haben wir den Vormittag ganz ruhig verbracht. Das war aber nicht schlimm, da mal wieder geregnet hat. Auf dem Marsch mussten wir mehrere Aufgaben erfüllen. Es galt z.B. Titelmusik von Serien und Filmen zu erkennen, Holzklötze stapeln, für Schrauben passende Muttern finden, Teebeutel Weitwurf und andere Aufgaben zu erfüllen. Zwar hatten die Kinder mit der Müdigkeit zu kämpfen, es war aber trotzdem eine gelungene Veranstaltung. Zum Mittagessen gab es Nudeln mit Tomatensoße, dazu Bohnensalat und zum Nachtisch Wackelpudding mit Vanillesoße. Am Nachmittag haben wir im Watt Fußball gespielt. Foulen war erlaubt. Den Abend werden wir mit Sport und Spiel verbringen.

 

Tag5 - 29.06.2016

Nachdem es heute Nacht kräftig geregnet hat ist es tagsüber meist bewölkt und sehr windig. ABER: Trocken! Am Vormittag stand der Schwimmwettbewerb auf dem Programm. Hier traten 6 Schwimmer unserer Jugendfeuerwehr gegen 6 Mitglieder einer anderen Jugendfeuerwehr an. Bei dem Staffelwettbewerb bekamen die Schwimmer am Start eine Rechenaufgabe gestellt, welche sie auf halber Strecke beantworten mussten.

Zwischen den offiziellen Veranstaltungen vertreiben wir uns die Zeit mit Gesellschaftsspielen, Minigolf und anderen Ballspielen. Besonders viel wird bei uns Wikinger Schach gespielt. Zum Mittagessen gab es ein paniertes Seelachsfilet mit Kartoffelsalat.

Heute Abend findet noch der Kinoabend in der Niedersachsenhalle statt. Gezeigt wird der Disney Film "Alles steht Kopf". Anschließend nehmen wir noch mit 2 Gruppen am Nachtmarsch teil.

Tag4 - 28.06.2016

Hurra, hurra heute scheint die Sonne :-)

Bei der gestrigen Wahl zur Mrs. und Mr. Zeltlager haben einige unserer Kandidaten ihre Kandidatur zurückgezogen, sodass nur noch Max und Timo antraten. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der ca. 30 Kandidaten stand eine Flachwitz-Challenge an. Anschließend folgte die Abstimmung für die drei Kandidaten fürs Halbfinale. Es wurde die Lautstärke vom Applaus für die einzelnen Bewerber gemessen. Unsere beiden kamen eine Runde weiter. Nun musste jeder der drei Teilnehmer seine Fähigkeiten am Besen unter Beweis stellen und die mit Sägespäne  bedeckte Bühne fegen. Wieder wurde die Stärke vom Applaus gemessen und Timo und Max standen im Finale. Hier wurden jedem drei Feuerwehrfragen gestellt. Da beide alles richtig beantworteten entschied die Jury beide zum Mr. Zeltlager zu ernennen. Top! Danke auch an die Kameraden aus Eschede und Höfer für die lautstarke Unterstützung.

Heute nahmen wir mit 2 Gruppen an der Dorf/Deich-Rallye teil. Hier mussten unterwegs Fragen beantwortet werden. Am Nachmittag waren wir im Watt. Nicht jedermann sein Ding, aber der Rest hatte Spaß. Zum Mittagessen gab es Linseneintopf mit Würstchen. Auch nicht jedermann's Sache, aber wir konnten alle Kinder überreden ihren Teller auf zu essen. Am Abend steht noch ein Überraschungsprogramm mit anschließender Disko an.

Tag3 - 27.06.2016

Am gestrigen Abend machten wir uns 20 Minuten vor dem Anpfiff des Deutschlandspiels auf den Weg zum Public Viewing. An der Halle angekommen wunderten sich alle das noch kein Einlass war. Okay, dann warten wir. Immer mehr Zuschauer kamen, aber auch einige Leute der Camp Verwaltung eilten in die Halle. Pünktlich zum Anpfiff ging die Tür auf und man fragte sich, ob jemand einen Beamer hat, da der Beamer in der Halle nicht funktionierte. Wie bitte? Zum Glück hatte eine Jugendfeuerwehr einen Beamer dabei. Mit 5 Minuten Verspätung begann dann die Vorführung.

Heute hatten wir in unserem Dorf Küchendienst. Wir mussten die Essenausgabe und den Abwasch machen. Außerdem waren wir heute noch im Nordseeheilbad "Ahoi" in Cuxhaven zum Baden im Salzwasser mit Wellenbad und Therme. Am Abend steht noch die Wahl zur Mrs. und Mr. Zeltlager an. Wir haben einige vielversprechende Kandidaten im Rennen. Mehr dazu morgen. Übrigens seit 15.00 Uhr regnet es wieder tüchtig.

 

Tag2 - 26.06.2016

Gestern Abend standen für uns noch zwei offizielle Veranstaltungen auf dem Programm. In der Niedersachsenhalle fand die Eröffnung für die über 250 Teilnehmer aus den 18 Jugendfeuerwehren durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Elser und den stellv. Kreisbrandmeister Willi Lucan an. Hierzu zogen wir uns unsere Dienstkleidung an und marschierten dann gemeinsam mit den anderen Dorfbewohnern in die Halle ein. Nach ein paar Worten der Verantwortlichen ging es auch wieder zurück und man bereitete sich auf die Disco in der Halle vor. Die Musikauswahl des Dj's war nicht so prall. Die Party war daher leider nicht so der Brüller. An der Technik lag es auf jeden Fall nicht. Nachdem es noch den ganzen Abend und anscheinend auch die ganze Nacht geregnet hatte, wurden wir heute morgen von der Sonne geweckt. Am Vormittag stand der Beach-Indiaca Wettbewerb auf den Programm. Unsere 2 Gruppen nahmen mit mäßigem Erfolg teil. Am Nachmittag wollen einige noch schwimmen gehen, bevor wir uns am Abend beim Public Viewing das Deutschlandspiel anschauen werden. Im Anschluss werden wir noch Grillen :-)

Tag1 - 25.06.2016

Nachdem wir heute morgen bei gutem Wetter gestartet sind, hat es auf der Fahrt dauerhaft geregnet. Als wir gegen 11.30 Uhr in Otterndorf angekommen waren, rissen die Wolken kurz auf und wir konnten unser Zeltdorf trocken beziehen. Als wir fertig waren, fing es auch gleich wieder an zu regnen und hörte auch nicht mehr auf. Gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren Meißendorf, Hermannsdorf und Höfer wohnen wir im Zeltdorf Herrenhausen. Heute werden wir noch ein wenig das große Areal erkunden und hoffen auf besseres Wetter für die nächsten Tage.

 

Unwetterwarnungen

Aktuelle Waldbrandgefahr

Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Waldbrandgefahrenindex

Aktuelle Waldbrandgefahr

Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)